Badezimmer mit modernen Badarmaturen aufwerten

Das Badezimmer komplett neu zu renovieren ist oft mit viel Aufwand verbunden und teuer. Meist sind die eigentlichen Sanitäranlagen auch gar nicht so abgenutzt, dass dies nötig wäre und noch ganz ansehnlich. In solchen Fällen ist es möglich und sinnvoll das Badezimmer einfach durch neue und moderne Badarmaturen von nettesBad.de aufzuwerten. Das bringt neuen Glanz ins Badezimmer und schont gleichzeitig den Geldbeutel. Doch die Auswahl an Armaturen ist groß und die Anforderungen sind hoch. Schließlich sollen diese nicht nur schön, sondern auch leistungsstark und langlebig sein. Viele Hersteller bieten gleichzeitig noch besonders umweltschonende Modelle an, die helfen Wasser und Energie zu sparen.

Welche Armaturen passen zu dem Stil in Ihrem Badezimmer?

Je nach persönlichen Vorlieben müssen vor der Auswahl Prioritäten gesetzt werden. Ob auf dem Waschtisch eine Zweigriffarmatur das Wasser zum Zähneputzen bereitstellt oder ein Mischer, das ist wohl eine Glaubensfrage. Die umweltschonendsten Modelle sind zwar total im Trend, aber oft nicht die stilvollsten Umsetzungen in Sachen Design. Andersherum gibt es sehr wohl Designer-Armaturen, die gleichzeitig auch umweltschonend arbeiten, indem sie durch innovative Technik den Durchlauf begrenzen und so Wasser, also bares Geld, sparen. Wichtig ist auch die Auswahl der Oberfläche. Wird hier an der falschen Stelle gespart, kann es schnell passieren, dass Armaturen „blind“ werden oder hässliche Kratzer entstehen. Zudem erleichtert eine hochwertige Oberfläche das Putzen.

Neue Armaturen auch für Badewanne und Dusche

Nicht nur das Waschbecken braucht Badarmaturen, auch Badewanne und Dusche. Im besten Fall sind sowohl bei der Neuplanung als auch beim Austausch alle Armaturen im Badezimmer in Farbe und Form aufeinander abgestimmt. Dabei ist es egal, ob die Armaturen eher rund oder eckig sind. Wichtig ist, dass sie zusammen passen. Das wirkt stimmig und macht einen durchdachten Eindruck. Zur Zeit ist es sehr modern, den Regler optisch getrennt von der eigentlichen Wasserquelle anzubringen. Ob sich dieses Design durchsetzt, wird sich erst noch zeigen. Im Handel sind aufgrund der Langlebigkeit auch viele zeitlose Modelle erhältlich.

Bildquelle: mash design – flickr