Kamine und Öfen im Überblick

Kamine und Öfen im Überblick

Damit Sie beim Kauf eines Kamins nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, bieten wir Ihnen in diesem Ratgeber Basisinformationen zu den wichtigsten Kamin Typen. Der klassische Kachelofen vereint viele gute Eigenschaften, wie das wirtschaftliche Heizen und die gesunde Wärme die über die Kacheloberfläche gleichmäßig verteilt wird. Der Kachelofen wird individuell vom Ofenbauer geplant und aufgestellt. Der Grundkachelofen verfügt im Inneren über einen langlebigen Heizeinsatz. Daher ist die Kachelheizung eine ideale Dauerheizung, die auch für Niedrigenergiehäuser geeignet ist. Durch die vielen verschiedenen Varianten findet fast jeder Bauherr einen passenden Ofen für seine vier Wände. Die Kacheln sind zusätzlich sehr pflegeleicht, so können Flecken mit einem feuchten Tuch einfach abgewischt werden. Die zahlreichen Vorteile eines Ofens kommen meisten nur zum Vorschein, wenn dieser professionell vom Fachmann geplant und aufgestellt wurde. Der Kachelofenbauer bietet Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung für Ihr Haus. Ein Heizkamin besticht durch seine schöne Optik und geht wirtschaftlich mit dem Heizmaterial um. Für die Platzierung eines Kamins sollten Sie eine Mindestfläche von einem Quadratmeter einplanen. Die Fläche könnte einen Ofen mit 5 kW Heizleistung unterbringen.

Wer sich für einen Heizkamin entscheidet, der kann aus einer schier unendlichen Vielfalt das passende Modell auswählen. Damit alles perfekt an den gewünschten Ort eingebaut werden kann, arbeitet der Ofenbauer eine Maßgeschneiderte Lösung für Ihr Haus aus. Sie sollten darauf achten, dass Sie nur DIN-geprüfte Heizungseinsätze verwenden. Auch das richtige Luftführungssystem ist wichtig, da nur so ein optimaler Abbrand und die richtige Verteilung der Wärme im Raum garantiert ist.

Ein Kamin eignet sich auch ideal als Zweitheizung im Frühling oder Herbst, wenn es noch nicht lohnt die Hauptheizung anzuschalten. Wenn Sie bei der Planung eines Hausbaus sind und sich für einen Kamin interessieren, dann ziehen Sie den Rat des Kaminbauers rechtzeitig hinzu, so erhalten Sie einen optimal geplanten Kamin für Ihr Haus.

Ofen- und Kamintypen im Überblick

  • Kachelofen – Der Kachelofen vermittelt Strahlungswärme pur. Er wird aus keramischen Speicher-Material gefertigt.
  • Warmluftkachelofen – Der Warmluftkachelofen sorgt für schnelle behagliche Wärme. Die Wärme teilt sich zu 70 Prozent in Warmluft und 30 Prozent in Strahlungswärme auf.
  • Heizkamin – Wer den optischen Reiz der Flammen liebt und eine maximale an Heizleistung haben möchte, der liegt mit einem Heizkamin richtig.
  • Offener KaminFür Liebhaber des offenen Feuers ist ein offener Kamin die richtige Wahl. Die Heizleistung ist allerdings gering.
  • Kaminofen – Ein Kaminofen vermittel Lagerfeuerromantik. Sie müssen hierfür eine geeignete Anschlussmöglichkeit an den Schornstein bereitstellen.
  • Pelletofen– Ein Pelletofen wurde speziell für die Verbrennung von Presslingen den sogenannten Holzpellets entwickelt.

Bildquelle: Steffi Pelz - pixelio.de