Schornstein am Haus

Schornstein am Haus

Jedes Haus sollte mit einem Schornstein ausgestattet werden, da für fast jede Zentralheizung, die mit fossilen Brennstoffen wie Heizöl oder Erdgas betrieben wird, einen Schornstein benötigt. Ein weiterer Vorteil ist der, dass man bei zukünftigen Entscheidungen freie Wahl bei der Energie hat. Auch wer auf Solar oder eine Wärmepumpe setzt, gewinnt mit einem Schornstein zusätzliche Optionen – z. B. wenn man sich später für einen Kamin, Kachelofen oder einen Pellet-Einzelofen entscheidet. Die meisten Möglichkeiten bietet ein dreiteiliger Schornstein, da sich daran verschiedene Heizsysteme anschließen lassen. Dies kann eine Erdgasheizung und ein Kamin sein. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Schornstein auch zur Führung von Installationsleitungen dienen kann.

Wie sicher ist ein Schornstein?

Zur Sicherheit sind mineralische Schornsteine innen mit Keramik oder Edelstahl ausgekleidet und bietet so ein hohes Maß an Sicherheit und Brandschutz. Von Vorteil ist auch, dass bei entsprechender Auslegung jederzeit der Energieträger gewechselt werden kann. Die Abgasleitungen müssen hierzu auch nicht ausgetauscht werden.

Was kostet ein Schornstein?

Pro laufendem Meter Schornstein sollte mit ca. 200-250 Euro gerechnet werden. Bei einem Einfamilienhaus mit einer Höhe von 10m liegen die Kosten somit bei ca 2.500 Euro.

Kann ein Schornstein nachgerüstet werden?

Ein nachträglicher Einbau eines Schornstein ist aufwändig, da Decken und Wände durchbrochen werden müssen. Zusätzlich kann es durch das hohe Gewicht zu Problemen mit der Statik kommen. Wer dennoch auf eine Nachrüstung nicht verzichten kann, sollte auf Leichtbauschornsteine aus Fibersilikat bauen. Es gibt aber eine gute Alternative. Die einfachste Montage ist die Montage eines außen am Haus entlang geführten Edelstahlschornsteins, der für alle Feuerstätten oder Kamine genutzt werden kann, die zugelassen sind. Der Vorteil liegt in der enormen Zeitersparnis und der flexiblen Installation. Durch die Außeninstallation fällt zusätzlich kein Schmutz an und es gibt keinerlei Beschränkungen im Nutzungsverhalten Ihres Hauses.

Bildquelle: net_efekt - flickr