Wände richtig streichen

Wände richtig streichen

Bei einem Neueinzug oder einer Renovierung müssen auch die Wände entsprechend gestaltet und gestrichen werden. Die Renovierungsmaßnahmen dienen der Erneuerung oder Verschönerung der Innenwände. Hübsch gestaltete Wände sorgen für ein angenehmes Wohnklima. Auch für ungeübte oder Heim-Handwerker ist ein neuer Wandanstrich leicht und schnell durchgeführt. Bevor Sie mit dem streichen der Wände und Decken beginnen, sollten Sie einige Vorarbeiten leisten, dazu gehört das umstellen der Möbel um Platz zu erhalten, sowie das abkleben von Fenster, Türen und sonstigen Flächen. Sollten Sie sich das streichen nicht zutrauen, können Sie auch auf einem Maler Fachbetrieb zurückgreifen. Hierbei sollte sich der Maler das Zimmer vorab ansehen und Ihnen dann ein Angebot erstellen.

Vorbereitung

Wer seine Wände streichen möchte, kommt um Vorarbeiten nicht herum. Als erstes sollten die Möbel und die Einrichtung in andere Räume geräumt werden. Sollte es sich um schwere Möbelstücke handeln, haben Sie auch die Möglichkeiten die Möbel in die Mitte des Zimmers zu stellen und diese mit einer Folie abzudecken.
Nachdem Sie alle Möbel aus dem Weg geräumt haben, können Sie mit dem abkleben beginnen. Das Abkleben sorgt dafür, da Sie an manchen Stellen mit der Farbrolle nicht penibel genau arbeiten können und so zusätzlich grade Kanten erhalten. Zusätzlich sollten Sie den Boden mit Folie oder Zeitung abdecken und diese mit Kreppband an den Seiten zu befestigen. So schützen Sie Ihren Boden vor Farbspritzern. Sollten alle Vorbereitungen abgeschlossen sein, können Sie mit dem Wände streichen beginnen.

Wände richtig streichen

Wenn Sie das gesamte Zimmer neu streichen möchten, beginnen Sie am besten zuerst mit der Decke. Dieses hat den Vorteil, da Sie beim Deckenstreichen bis an die Wände streichen können und so einen sauberen Übergang erhalten.

Sobald Sie die Decke gestrichen haben, können Sie mit den Wänden beginnen. Hierbei können Sie Wand für Wand streichen bis das Zimmer fertig gestrichen ist. Um ein einheitliches Farbergebnis zu erhalten, empfiehlt sich vor dem Streichen die Farbe auf der Rolle auf einem Gitternetz auszurollen. So ersparen Sie sich Farbklekse auf Wand und Boden.

Wer sich für einen bestimmten Farbton entscheidet und diesen anrühren lassen will, sollte sich vorab eine kleine Probe abfüllen lassen und an der Wand ausprobieren ob der Farbton dem Wunsch entspricht.

Zusammenfassung

  • Möbel aus dem Zimmer stellen oder in der Raummitte positionieren. Möbel mit einer Folie abdecken
  • Gewünschte Flächen und den Boden mit Folie oder Zeitung abdecken
  • Vor dem auftragen der Farbe auf die Wand sollten Sie die Rolle auf dem Gitternetz ausrollen
  • Es sollte erst die Decke und dann die Wände gestrichen werden

Bildquelle: tapedeck - flickr