Was Sie beim Hauskauf beachten sollten

Was Sie beim Hauskauf beachten sollten

Bevor es an die Besichtigung des Objektes geht und es auf einem Hauskauf zugeht, sollten Sie sich schon vorab die Grundrisse des Hauses zukommen lassen. So haben Sie vorab die Möglichkeit, sich zu orientieren und bereits die vorhandenen Räume vorzustellen und bereits vorab zu klären, ob die Raumaufteilung überhaupt für Sie in Frage kommt. Zusätzlich können Sie sich bei der Besichtigung mit den Grundrissen in der Hand besser in dem Haus orientieren. Sehen Sie das Gebäude unbedingt bei Tageslicht an, so erhalten Sie auch einen Überblick über evtl. Schäden am Haus. Sie sollten genug Zeit mitbringen. Bei der Besichtigung sollten Sie die Bausubstanz genau prüfen. Zeigt das Gebäude offensichtliche Mängel oder Schäden, müssen Sie mit zusätzlichen Kosten für eine evtl. auch kostspielige Sanierung rechnen.


Folgende Punkte sollten Sie bei einer Besichtigung unbedingt klären:

  • Gibt es an den Fassaden oder an Bauteilen Schäden wir Risse, Fugen oder Stellen an dem der Putz abgeplatzt ist? Dies kann auf ein feuchtes Mauerwerk hinweisen.
  • Zeigen sich Spuren von Feuchtigkeit an den Kellerwänden? In feuchten Keller herrscht meisten auch ein muffiger Geruch.
  • Sind die Fenster oder die Haustür verzogen oder undicht? Besitzen diese lediglich eine Einfachverglasung?
  • Wie stark sind die Wände? Dünne Wände weisen auf eine schlechte Wärmeisolierung hin.
  • Ist die Dacheindeckung in einem guten Zustand und funktioniert das Dachabwassersystem wie Dachrinnen und Fallrohre?
  • Wie ist der Zustand der Elektroinstallationen? Wurde bereits ein FI-Schalter (Schutzschalter) eingebaut?